News - Detailansicht
09.08.2017

Elektrotechnikermeister nutzen Aufstiegs-BAföG rege

Das Aufstiegs-BAföG fördert die Vorbereitung auf mehr als 700 Fortbildungsabschlüsse. Angehende Elektrotechnikermeister nutzen das Angebot in Bund und Land rege.

Bild: ArGe Medien im ZVEH

Bild: ArGe Medien im ZVEH

Mit dem Aufstiegs-BAföG (vormals Meister-BAföG) werden individuelle Aufstiegsfortbildungen durch Beiträge zu den Kurskosten und zum Lebensunterhalt finanziell unterstützt. Im Rahmen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG) hat der Bund dafür im Jahr 2016 rund 576 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Rund 41.000 Personen aus dem Handwerk wurden gemäß statistischem Bundesamt entsprechend unterstützt. 4.624 angehende Elektrotechnikermeister profitierten von den Geldern. Mit diesem Wert erzielten sie im bundesweiten Gesamtranking den achten Platz und Rang 2 unter den Handwerksberufen (hinter den KFZ-Technikermeistern: 5.402).

Elektrotechnikermeister im Land auch bei Aufstiegs-BAföG vorne dabei
In Baden-Württemberg haben im vergangenen Jahr 567 Elektrotechniker-Meister das Aufstiegs-BAföG in Anspruch genommen. Unter den Handwerksberufen im Land liegen sie damit auf dem ersten Platz (knapp vor den KFZ-Technikermeistern: 535) und bezogen auf alle geförderte Fortbildungsabschlüsse auf dem zehnten Platz. Vom Aufstiegs-BAföG können Meisterprüfungsanwärter in den E-Handwerken unabhängig von ihrem Lebensalter profitieren.

Weitere Informationen » www.aufstiegs-bafoeg.de

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)elektroinnung-goeppingen.de oder rufen Sie uns an: 07161/987800